Gastbeitrag von Marcella Klück

Einklang zwischen Körper, Atem und Geist (Teil 1)

Yoga gibt uns den Raum, uns selbst zu begegnen. Unser Körper ist die Tür, durch die wir den Einstieg zu uns selbst finden.

In meinem Unterricht im Yogainstitut Syke versuche ich, die Teilnehmer immer wieder in die Achtsamkeit zu führen, und das sowohl in ruhigen wie auch in dynamischen und kraftvollen Übungen. Die Individualität jedes Teilnehmers immer im Blick.

Yoga ist ein Geschenk für jeden, egal ob jung oder alt. Durch Yoga finden wir den Einklang zwischen Körper, Atem und Geist. Das kann uns helfen, den Widrigkeiten des Lebens zu trotzen und eine gesunde Gelassenheit zu entwickeln.

In der heutigen Zeit sitzen die Menschen viel und bewegen sich meist zu wenig. Die Rückenmuskulatur ist geschwächt, einzelne Bereiche wie Nacken/Schulter oder unterer Rücken schmerzen. Die Körperhaltung passt sich den Gegebenheiten an und viele Menschen sinken förmlich ein.

Mit einem starken Rücken aufrecht durchs Leben gehen!

Am 29.9.2018 werde ich dazu in der Naturheilpraxis Maike Hoyer am „Tag der offenen Tür“ einige Informationen und Übungen aus meinem Yoga Unterricht geben.

Hier widme ich mich intensiv der Wirbelsäule und der Rückenkräftigung. Unsere Wirbelsäule bezeichnen wir im Yoga als Basis und der Rücken steht symbolisch für das Unbewusste. Ist dieses Wissen allein nicht schon ein Grund, die Basis zu stärken und das Unbewusste zu erforschen?

Die alten Yogameister sprechen von Energiekanälen (Nadis) in unserem Körper, durch denen Prana – die Lebensenergie fließt. Haben wir nun Abweichungen an unserer Wirbelsäule und Verspannungen, dann wird dieser Energiefluss blockiert. Das können wir durch Müdigkeit, Abgespanntheit und Antriebslosigkeit spüren.

Wer tiefer in die Praxis eintauchen möchte, hat die Gelegenheit, am 21.09.2018 in der Naturheilpraxis Maike Hoyer an einem 2-stündigen Workshop teilzunehmen. mehr erfahren >

Die vielen Haltungen, Bewegungsabläufe und Atemübungen in diesem Workshop haben das Ziel, wieder in unsere Lebensenergie zu kommen. Die Rückenmuskulatur wird gestärkt und die einzelnen Bereiche der Wirbelsäule werden mobilisiert. Sanfte Atemübungen und Phasen der Entspannung sorgen für eine angenehme Übungspraxis ohne Leistungsdruck oder sportlichem Ehrgeiz. Zudem gibt es Tipps und Übungen für den Alltag.


Teil 2 dieses Beitrags widmet sich der Praxis. Darin stelle ich meine Lieblings-Yoga-Haltung mit genauer Anleitung zum Ausprobieren vor.
Jetzt lesen >


Marcella Klück
Yoga-Institut-Samsara, Meyerskamp 4, 28857 Syke
www.yogainstitut-syke.de

 

Diesen Inhalt teilen: