Kurs TRX-Yoga

Sling-Yoga – Beweglicher durch Schlingen-Training

Schlingen-Training und Yoga

Sling-Yoga ist die Verbindung von Schlingen-Training (TRX) und verschiedenen Yoga-Positionen (Asanas), bei dem Du Deinen Körper effektiv trainierst und Deinen Geist entspannst.

Das Schlingen-Training verbindet man nicht unbedingt als Erstes mit Mobilität und Stretching. Das Training an den Seilen steht für effektives Stabilisations- und Kräftigungstraining, mit einem besonderen Fokus auf der Rumpfmuskulatur.

Die Schlingen können jedoch weitaus mehr!

Unser Körper ist als dreidimensionales System zu verstehen, in dem alles mit allem zusammenhängt. Diesen ganzheitlichen Ansatz greifen wir mit dem Beweglichkeitstraining an den Schlingen auf. Die Seile erlauben uns freie Bewegungen im Raum.

Kurs TRX-Yoga

Wie dehne ich mich richtig?

Mobilität und Stretching am Schlingentrainer

Ich bekomme oft die Frage nach der richtigen Dehnung gestellt und meine wichtigste Antwort ist: Langsam anfangen!

Zunächst einmal muss unterschieden werden zwischen einer Passivdehnung und einer Aktivdehnung. Die Passivdehnung ist eine sehr starke Dehnung, bei der ein Gegenstand gegen den Muskel hält, z.B. der Boden, die Wand oder der Schlingentrainer. Dadurch werden die Faszien sehr stark auseinander gezogen, denn sie brauchen Weite und Flexibilität. Die Passivdehnung ist gleichzeitig passiv für unser Gehirn.

Im Gegensatz dazu steht die Aktivdehnung, durch die ich mich aktiv mit den eigenen Muskeln in die Dehnung ziehe. Die Intensität ist hier geringer, jedoch lernt das Gelenk, dass sich etwas anspannt und somit lernt auch das Gehirn ein neues Programm, wie es das Gelenk führen muss.