Alle Beiträge in: Vital-Blog

Fittes Immunsystem mit Schüßlersalzen

Fittes Immunsystem mit Schüßlersalzen

Erkältungssymptome behandeln

Die sog. Schüßlersalze lassen sich hervorragend und relativ einfach für die eigene Hausapotheke anwenden. Am besten sind sie vorbeugend einzusetzen, um das Immunsystem zu stärken, doch bieten sie auch bei Erkältungssymptomen eine ideale Möglichkeit für eine schonende und stärkende Selbstbehandlung zur Linderung und Ausheilung der Beschwerden.

Das erste Mittel der Wahl ist zu Beginn Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12. Es kurbelt das Immunsystem wieder an. Dafür wird die Produktion der körpereigenen Abwehrzellen forciert und die Versorgung mit Sauerstoff verbessert. Nr. 3 ist ein Akut-Salz – die „Feuerwehr“ unter den Schüßlersalzen -, deshalb sollte es gleich zu Beginn (1. Stadium) bei z. B. …

mehr lesen
Die Beziehung zu dir selbst – Teil 1

Die Beziehung zu dir selbst – Teil 1

Wir sind als Menschen Beziehungswesen und brauchen Zuneigung und menschliche Wärme. Doch die wichtigste Beziehung in deinem Leben ist die Beziehung zu dir selbst.

Es gibt einen Menschen, mit dem du ganz sicher dein ganzes Leben lang zusammen bist, nämlich mit dir selbst.

Dein Verhältnis zu dir selbst prägt alle deine anderen Beziehungen in deinem Leben. Indem du die Beziehung zu dir selbst pflegst, gibst du Beziehungen zu anderen eine Chance.

Die wichtigsten Voraussetzungen gelungener Beziehungen wie Bewusstheit, Liebe und Vertrauen, solltest du zunächst im Umgang mit dir selbst hervorbringen.

Denn …

mehr lesen
Atem-Meditation „Das Hündchen erziehen“

Atem-Meditation „Das Hündchen erziehen“

Was ist damit gemeint?

Wenn wir die Kunst der Meditation erlernen, entdecken wir neue Wege, um an unsere Schwierigkeiten heranzukommen und Klarheit und Freude in unser Leben zu bringen. Der Schlüssel dazu ist, zunächst Achtsamkeit gegenüber unserem Atem zu entwickeln, um unsere volle Aufmerksamkeit zu schulen und ein dankbares und sanftes Herz zu entwickeln.

Doch ist die Kunst der Konzentration und die Stabilität unserer Aufmerksamkeit alles andere als ein Selbstläufer. Wenn unser Geist anfänglich umherwandert und unser Körper die Spannung und Hektik spürt, nach denen er süchtig ist, müssen wir oft erkennen, wie wenig innere Disziplin, Geduld und (Selbst-) Mitgefühl wir tatsächlich haben.

mehr lesen
Einen heilsamen Umgang mit unserer Angst finden

Einen heilsamen Umgang mit unserer Angst finden

Wie können wir der Angst den Nährboden entziehen?

Indem wir sie zuerst erkennen. Es sind oft Gefühle der Beklemmung, Beengtheit, teilweise verbunden mit starker psychischer Anspannung und zahlreichen körperlichen Symptomen.

Nach dem Erkennen und Eingestehen kommt der dritte Schritt, das Annehmen der Angst, denn ohne Annehmen können wir nicht verstehen und ohne Verstehen oder Verständnis gibt es keine nachhaltige Veränderung.

Solange Du Dich selbst nicht mit Deinen unterschiedlichen Anteilen und Gemütszuständen akzeptieren kannst, wirst Du Dich selbst nicht verstehen und Dich nicht in eine gewünschte Richtung verändern können!

mehr lesen
Der 7-Jahre-Rhythmus der Frau aus Sicht der Chinesischen Medizin

Der 7-Jahre-Rhythmus der Frau aus Sicht der Chinesischen Medizin

7 x 7 = 49 – Und was dann?

Das Klimakterium ist keine Erkrankung, sondern der normale physiologische Übergang der Frau vom fortpflanzungsfähigen ins nicht fortpflanzungsfähige Alter. In der Chinesischen Medizin wird der 7-Jahre-Rhythmus der Frau beschrieben, indem sich Veränderungen in Schüben ergeben.

Dies haben die alten chinesischen Ärzte genau anhand der Veränderungen und Entwicklungen der Natur und des Menschen beobachtet. Dieser ganzheitliche Blick offenbarte das zyklische Durchschreiten der 7-Jahre-Phasen bei der Frau und der 8-Jahre-Phasen beim Mann.

7-mal durchlebt die Frau eine 7-Jahre-Phase. Sie durchstreift dabei die Kindheit und reift zu einer Frau heran.

mehr lesen
Die heilende Kraft des Augenblicks

Die heilende Kraft des Augenblicks

Was ist Achtsamkeit und wozu ist sie gut?

Achtsamkeit bezeichnet die Fähigkeit, das Hier und Jetzt bewusst und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Dabei soll das, was in diesem Moment passiert, nicht bewertet werden, etwa als gut oder schlecht, gesund oder krank, richtig oder falsch – es soll genau so angenommen und akzeptiert und lediglich beobachtet werden, wie es sich in diesem Augenblick zeigt.

Die Fähigkeit, achtsam zu sein und unsere Umgebung sowie unsere Mitmenschen bewusst wahrzunehmen, steht im Gegensatz zu vielen Situationen, die wir in unserem Alltag erleben, in denen wir uns im sogenannten „Autopilot-Modus“ befinden und automatisch handeln, ohne uns bewusst zu sein, was wir eigentlich tun.

Das Achtsamkeitstraining stammt ursprünglich aus dem Buddhismus und wird dort seit einigen Jahrtausenden praktiziert, …

mehr lesen

Themen-Archiv

Aktuelles/Termine:

Beitrags-Archiv

© 2023 Maike Hoyer • Heilpraktikerin & Vitaltrainerin • Naturheilpraxis Bruchhausen-Vilsen   |   Impressum   |   Datenschutz