Lebenswichtig – Was Ist Mikrozirkulation?

Lebenswichtig – Was Ist Mikrozirkulation?

Die Durchblutung ist das Versorgungssystem im menschlichen Körper. 75 % davon befinden sich im Gebiet der kleinsten Blutgefäße (Mikrozirkulation).

Die Mikrozirkulation ist ein lebenswichtiger Bestandteil des menschlichen Blutkreislaufs. Sie versorgt die Körperzellen in den kleinsten Blutgefäßen mit Sauerstoff sowie Nährstoffen und ist wichtiger Transportweg zur Entsorgung von Stoffwechselendprodukten.

Die kleineren Blutgefäße treiben die Blutzellen durch eigene Pumpbewegungen (Vasomotion) an und unterstützen somit das Herz. Eine eingeschränkte Mikrozirkulation kann viele Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten begünstigen bzw. verursachen.

So sind z.B. die Hauptrisikofaktoren für Arteriosklerose (Arterienverkalkung):

Wie wichtig sind Omega-3-Fettsäuren für unser Immunsystem?

Wie wichtig sind Omega-3-Fettsäuren für unser Immunsystem?

Sinnvolle Nahrungsergänzung

Omega-3-Fettsäuren sind essentiell für unsere Gesundheit. Sie gehören zu den essentiellen Fetten und das bedeutet, dass wir uns die Omega-3-Fettsäuren zuführen müssen, da unser Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Omega-3-Fettsäuren werden unter anderem benötigt für:
– die Bildung der körpereigenen Abwehrzellen
– den Schutz vor Infektionskrankheiten
– die Produktion von Hormonen
– die Eiweißsynthese
– den Zellstoffwechsel
– die Versorgung der Gelenke mit Schmierstoff
– die Vermeidung von Entzündungen
– die Feuchtigkeit und Spannkraft von Haut und Haaren.

Was macht Meditation mit den Menschen?

Was macht Meditation mit den Menschen?

Wie kann die Meditations-Praxis helfen mit Krisen umzugehen?

Erst einmal bedeutet Meditation: Nachsinnen, um das Bewusstsein zu erweitern. Sie ist eine Weise, den Geist zu öffnen, zu sammeln und zu stabilisieren.

Wer meditiert und achtsam ist, kann besser durch Krisen kommen. Anhand von Untersuchungen u.a. der Universität Gießen, konnte nachgewiesen werden, dass schon kurze, aber regelmäßige geistige und körperliche Übungen helfen, mit Stress besser umzugehen, um die innere Ruhe und Gesundheit zu fördern.

Achtsamkeit ist das Gewahrsein des gegenwärtigen Momentes, und zwar all dessen, was ich im gegenwärtigen Moment wahrnehme: meinen Körper, meine Gedanken, meine Stimmungen und Gefühle.

Kundenfeedback – Craniosacrale Therapie

Kundenfeedback – Craniosacrale Therapie

Viola und ihre Erfahrungen mit der Craniosacralen Therapie

Heute erhielt ich eine längere E-Mail von meiner Patientin Viola, in der sie mir ausführlich Rückmeldung gab zu meiner Behandlung, in diesem Fall die Craniosacrale Therapie, und ihrem persönlichen Empfinden.

Darüber habe ich mich so sehr gefreut, dass ich beschloss, dazu spontan eine eigene Blog-Kategorie anzulegen und dieses Feedback, natürlich mit dem Einverständnis von Viola, hier auf meinem Vital-Blog zu veröffentlichen.

Es freut mich natürlich sehr, wenn hier künftig meine Patienten/Kunden häufiger zu Wort kommen (möchten).

Hier also die Behandlungs-Erfahrungen von Viola:

Mit fünf einfachen Übungen zuhause fit bleiben

Mit fünf einfachen Übungen zuhause fit bleiben

Wie Sie auch in Zeiten der Corona-Krise etwas für Ihre Gesundheit tun können

Fitnessstudios und Sportvereine haben wegen der Coronavirus-Ansteckungsgefahr geschlossen, jedoch ist gerade in dieser Zeit die körperliche Aktivität und Bewegung besonders wichtig, um das Immunsystem zu stärken. Studien geben Hinweise darauf, dass Personen, die regelmäßig körperlich aktiv sind, z. B. seltener Erkältungen bekommen als weniger aktive Personen.

Wie kann man sich also zuhause ohne Geräte und Hanteln fit halten, wenn man auch in diesen Zeiten etwas für seine Gesundheit tun möchte?

Ich habe für Sie fünf wirkungsvolle Übungen für die körperliche Betätigung in den eigenen vier Wänden zusammengestellt, und dabei sollte natürlich kräftig gelüftet werden!

Corona-Virus und Immunsystem

Corona-Virus und Immunsystem

Empfehlungen zur Stärkung des Immunsystems

Das Thema „Corona“ ist mittlerweile in aller Munde und ich möchte dir meine persönlichen Empfehlungen an die Hand geben, mit denen, neben einigen Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen, eine Unterstützung des Immunsystems effektiv gelingt. Denn die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung ist das eigene Immunsystem zu stärken!

Angst und Panik nützen sicherlich keinem von uns, denn das würde unser Immunsystem bekannterweise sogar noch schwächen. Damit umzugehen ist verständlicherweise für den einen oder die andere nicht so einfach. Ich möchte an dieser Stelle meinen Meditationskurs erwähnen, in dem wir z. B. lernen, mit Ängsten und anderen geistigen Blockaden umzugehen.

Was kann ich noch aktiv tun?

Richtig Entgiften und die Gesundheit fördern

Richtig Entgiften und die Gesundheit fördern

Warum den Körper entgiften?

Entgiftung gehört heute zu einer gesunden Lebensweise, da wir täglich Schadstoffen ausgesetzt sind, die auf Dauer unserer Gesundheit schaden können. Schwermetalle in Nahrung, Wasser und Zahnmaterialien, Pestizide, Problemstoffe in Kosmetika, Strahlenbelastung, Luftverschmutzung und vieles mehr …

Auf eine Giftbelastung können verschiedene Symptome hinweisen wie z.B. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Depression oder ein geschwächtes Immunsystem und chronische Entzündungen.

Viele Gifte kommen aus unserer Nahrung aus dem sog. konventionellen Anbau und der Massentierhaltung. Daher möchte ich kurz und knapp Folgendes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung zusammenfassen:
Die Produkte sollten Bio-Qualität haben und möglichst nicht in Plastik eingepackt sein.

Ist mein Säure-Basen-Haushalt in Balance?

Ist mein Säure-Basen-Haushalt in Balance?

Tanz der Ionen

Unser Körper ist ein wahres Wunderwerk. Durch die Evolution ist in Millionen von Jahren ein hochkomplexer Organismus entstanden, dessen Stoffwechselvorgänge perfekt aufeinander abgestimmt sind. Zu einem dieser Regelsysteme zählt der Säure-Basen-Haushalt, ein für den Körper täglicher Balanceakt der Ionen.

Damit alle Stoffwechselvorgänge und Funktionen im Körper reibungslos ablaufen können, ist das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen von enormer Bedeutung. Man spricht vom idealen pH-Wert, der insbesondere im Blut auf einem Normalwert von 7,35 bis 7,45 gehalten werden muss. Der Blut-pH-Wert liegt somit im leicht basischen Bereich.

Da über die Ernährung und den Stoffwechsel sowohl saure als auch basische Stoffe im Körper anfallen, …

Sling-Yoga – Beweglicher durch Schlingen-Training

Sling-Yoga – Beweglicher durch Schlingen-Training

Schlingen-Training und Yoga

Sling-Yoga ist die Verbindung von Schlingen-Training (TRX) und verschiedenen Yoga-Positionen (Asanas), bei dem Du Deinen Körper effektiv trainierst und Deinen Geist entspannst.

Das Schlingen-Training verbindet man nicht unbedingt als Erstes mit Mobilität und Stretching. Das Training an den Seilen steht für effektives Stabilisations- und Kräftigungstraining, mit einem besonderen Fokus auf der Rumpfmuskulatur.

Die Schlingen können jedoch weitaus mehr!

Unser Körper ist als dreidimensionales System zu verstehen, in dem alles mit allem zusammenhängt. Diesen ganzheitlichen Ansatz greifen wir mit dem Beweglichkeitstraining an den Schlingen auf. Die Seile erlauben uns freie Bewegungen im Raum.

Wann nehme ich Nahrungsergänzungsmittel am besten ein?

Wann nehme ich Nahrungsergänzungsmittel am besten ein?

Vitalstoffe nutzen – Wechselwirkungen vermeiden

Warum es Sinn macht, bestimmte Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, habe ich schon in einem vorherigen Artikel geschrieben.
Vielleicht hast du dich auch schon öfter gefragt, zu welchem Zeitpunkt du sie optimalerweise einnehmen solltest?
Grundsätzlich gilt es, den Einnahmeempfehlungen auf dem Etikett bzw. Beipackzettel zu folgen, wie z.B. Einnahme mit einer Mahlzeit oder auf nüchternem Magen.

Vitamine: Sie können vom Körper nicht produziert werden und müssen ihm mittels Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt werden, wenn sie nicht ausreichend durch die Ernährung aufgenommen werden, was heute in den meisten Fällen erfahrungsgemäß zutrifft. Um zu verstehen wie Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden sollten, muss man beachten, dass Vitamine in zwei Gruppen eingeteilt werden …

Sling-Yoga – Beweglicher durch Schlingen-Training

Wie dehne ich mich richtig?

Mobilität und Stretching am Schlingentrainer

Ich bekomme oft die Frage nach der richtigen Dehnung gestellt und meine wichtigste Antwort ist: Langsam anfangen!

Zunächst einmal muss unterschieden werden zwischen einer Passivdehnung und einer Aktivdehnung. Die Passivdehnung ist eine sehr starke Dehnung, bei der ein Gegenstand gegen den Muskel hält, z.B. der Boden, die Wand oder der Schlingentrainer. Dadurch werden die Faszien sehr stark auseinander gezogen, denn sie brauchen Weite und Flexibilität. Die Passivdehnung ist gleichzeitig passiv für unser Gehirn.

Im Gegensatz dazu steht die Aktivdehnung, durch die ich mich aktiv mit den eigenen Muskeln in die Dehnung ziehe. Die Intensität ist hier geringer, jedoch lernt das Gelenk, dass sich etwas anspannt und somit lernt auch das Gehirn ein neues Programm, wie es das Gelenk führen muss.

Angenehme Momente im Blick mit dem Ressourcen-Fernrohr

Angenehme Momente im Blick mit dem Ressourcen-Fernrohr

Die Aktivierung von Ressourcen anbahnen
Gastbeitrag von Sven Lehmkuhl

Der 5. Teil dieser Ressourcen-Serie möchte dich zu einem Blick in die Zukunft ermutigen. Auf mögliche angenehme Ressourcen-Momente, die dir in herausfordernden oder als stressig empfundenen Situationen hilfreich zur Seite stehen. Damit schaffst du dir einen Ausgleich an positiven Erfahrungen und stärkst auch deine psychische Widerstandsfähigkeit bei Druck und Ärger.

Was in der Psychologie als Resilienz bezeichnet wird, wirkt wie ein „seelisches Immunsystem“. Wer wünscht sich nicht eine solche innere Kraft? Und sie ist trainierbar. Mit den bisherigen Ressourcen-Übungen schaffst du dir bereits gute Voraussetzungen, um unempfindlicher auf psychische Belastungen wie Stress oder Frust zu reagieren und flexibler zu handeln.