Die Hausapotheke der Herzensgefühle

Die Hausapotheke der Herzensgefühle

Nährboden für Selbstwachstum
Gastbeitrag von Sven Lehmkuhl

Alles dreht sich um die Gefühle, das innere Erleben. Gefühle wie Wut, Ärger, Groll und Unzufriedenheit (sog. Minus-Gefühle) sind auf Dauer ungesund, denn sie kosten Kraft und lösen Stress aus. Gefühle wie Freude, Wertschätzung, Dankbarkeit und Verbundenheit (sog. Plus-Gefühle) füllen unser Energiekonto, sind wohltuend und wirken sich regenerierend auf den gesamten Organismus aus.

Positive Emotionen oder Plus-Gefühle (Herzensgefühle) sind der Nährboden für Selbstwachstum. Sie erweitern den Blick für Möglichkeiten, sich selbst und anderen Gutes zu tun. Wie sieht das jedoch in stressigen Momenten des Alltags aus, wenn ich Herzensgefühle besonders brauche? Wie kann ich sie dann abrufen?