Das Mikrobiom – Wie die Darmflora unser (Gleich-)Gewicht beeinflusst

Das Mikrobiom – Wie die Darmflora unser (Gleich-)Gewicht beeinflusst

Mikroorganismen beeinflussen die Gesundheit wesentlich

Manche Menschen können anscheinend so viel essen wie sie wollen und bleiben schlank. Andere hingegen ernähren und verhalten sich ähnlich, doch können sie dem „Hüftgold“ beim Wachsen zusehen.

Woran könnte das liegen?

Die Antwort darauf glauben Forscher der Universität Lübeck herausgefunden zu haben. In einer Studie untersuchten sie die Zusammenhänge von Darm und Gewicht. Dabei kamen sie zu folgendem Ergebnis: Ob Menschen bei gleicher Ernährung schneller zunehmen als andere, hängt in starkem Maße von ihrer Darmflora ab.

Als Darmflora oder Mikrobiom bezeichnet man die Gesamtheit der Bakterien, die den Darm bewohnen. Das sind rund 100 Billionen Bakterien und etwa 1.000 verschiedene Arten. Diese Mikroorganismen beeinflussen die Gesundheit wesentlich, indem sie auf die Verdauung und das Immunsystem einwirken. Wie sich die Darmflora eines jeden Menschen zusammensetzt, hängt vor allem von der Ernährung ab.